InnoGames

Innobar forge.png

Innobar thewest.png

Innobar grepolis.png

Innobar tribalwars.png

Innobar tw2.png


Folge uns auf

Aus Elvenar Wiki DE
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Past, and Present)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__
  
=='''History'''==
+
=='''Unternehmensgeschichte'''==
  
The software developer in Hamburg began back in 2003. At the beginning of that year, the brothers Eike and Hendrik Klindworth began creating the browser game Tribal Wars together with Michael Zillmer. They were motivated by the idea of making a game that they themselves would enjoy playing and that would offer a fun gaming experience for a long time.
+
Die Geschichte von InnoGames aus Hamburg reicht bis ins Jahr 2003 zurück. Anfang dieses Jahres begannen die Brüder Eike und Hendrik Klindworth gemeinsam mit Michael Ziller, das Spiel „Die Stämme“ zu entwickeln. Dabei trieb sie die Idee an, ein Spiel zu schaffen, das sie selber gerne spielen würden und das über einen langen Zeitraum Spaß macht.<br>
What was originally intended as just a hobby project grew much more quickly than expected. After the game was officially launched in June 2003, the number of players increased to several thousand by early 2004, so that a second game world had to be introduced. The game was improved continuously in the meantime and by fall 2005, the number of players had expanded to about 50,000.
+
Was zunächst nur als Hobbyprojekt gedacht war, wuchs sehr viel schneller als erwartet. Nachdem das Spiel im Juni 2003 offiziell an den Start gegangen war, war die Spielerzahl Anfang 2004 bereits auf mehrere Tausend angewachsen, so dass eine zweite „Spielwelt“ gestartet werden musste. Das Spiel wurde kontinuierlich verbessert und erweitert und im Herbst 2005 erreichte es rund 50.000 Nutzer.
  
  
=='''From hobby to profession'''==
+
=='''Vom Hobby zum Beruf'''==
Because the growth continued at a fast pace, the three company founders decided to work full-time on the development and operation of browser games in 2005. By the end of that year, they published a new version that offered drastic visual improvements. InnoGames was founded in early 2007 to handle the operation and continued development of the game. Since then, the company's growth has continued to accelerate, and with over 100 million registered players, InnoGames is now one of the largest operators of Massive Multiplayer Online (MMO) games in the world. Not only has the number of users grown, but so has the company: 250 employees from over 20 nations now work full-time in the Hamburg-headquarters. InnoGames also shows great growth potential internationally. On April 1 2010, InnoGames became the first German browser game provider to start a subsidiary in Korea. InnoGames Korea Ltd. is a 100% subsidiary of InnoGames GmbH. Sang-Soo Lee directs the company together with Michael Zillmer. In May 2010, the investor group Fidelity Growth Partners Europe (FGPE) joined InnoGames with a minority share. In addition to the financial support, this makes an international partnership network available to InnoGames, which will continue to accelerate the worldwide expansion of the game development house. In February 2013, InnoGames opened a location in Sao Paulo, Brazil to expand its market share in the region that has become increasingly important to the online games industry. Marcus Imaizumi is tasked with leading InnoGames Brazil and significantly growing the brand in South America.
+
Da das Wachstum weiterhin schnell voranschritt, beschlossen die drei Firmengründer im Jahr 2005 hauptberuflich Browserspiele zu entwickeln und zu betreiben. Ende des Jahres wurde eine neue Version mit erheblichen visuellen Verbesserungen veröffentlicht. 2007 erfolgte dann die Gründung der InnoGames GmbH, um den Betrieb und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Spiels voranzutreiben. Seitdem hat sich das Wachstum des Unternehmens weiter beschleunigt und heute zählt InnoGames mit über 150 Millionen registrierten Spielern zu den größten Anbietern von Massive Multiplayer Online Games (MMOs) auf der Welt.<br>
 +
Aber nicht nur die Anzahl Nutzer ist gestiegen, auch das Unternehmen selber ist stark gewachsen: 350 Mitarbeiter aus über 30 Ländern arbeiten inzwischen in Vollzeit in der Hamburger Zentrale. Im Mai 2010 stieg der Investor Fidelity Growth Partners Europe (FGPE) mit einer Minderheitsbeteiligung bei InnoGames ein. Neben der finanziellen Unterstützung verschafft dies InnoGames auch Zugang zu einem internationalen Partnernetzwerk, um die weltweite Expansion des Spieleentwicklers zu fördern.
  
  
=='''Past, and Present'''==
+
=='''Vergangenheit und Gegenwart'''==
  
In 2012, InnoGames had the most succesful start of a browser game world wide: Forge of Empires. The game reached more than five million users within the first six months and also turned out to be the best start of a game in the history of InnoGames.
+
2008 veröffentlicht InnoGames das zweite Spiel, The West. Es wird zum Browserspiel des Jahres gewählt und nebenbei für die beste Spielidee, das beste Gameplay und als bestes Rollenspiel ausgezeichnet. 2009 geht mit Grepolis das dritte selbst programmierte Spiel an den Start und schlägt ebenfalls sofort ein.
  
In 2013, InnoGames focused a lot of its efforts into the development of mobile apps. While Grepolis and Tribal Wars had already gotten their first apps on Android and iOS, Forge of Empires was about to follow.
+
2012 ist das bis dahin erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte von InnoGames. Forge of Empires legt den erfolgreichsten Start eines Browserspiels weltweit hin – in den ersten sechs Monaten melden sich über 5 Millionen Spieler für das Spiel an. Das Unternehmen durchbricht die Grenze von 100 Millionen registrierten Spielern und wächst auf 250 Mitarbeiter an.
A great achievement for InnoGames in April of this year: Forge of Empires scored the  “best browser game“ award from “Deutscher Computerspielpreis“.
 
  
2014 was a huge year for InnoGames!
+
2013 liegt der Fokus von InnoGames auf der Entwicklung von Mobilen Apps. Während Grepolis und Die Stämme ihre ersten Apps für Android und iOS schon veröffentlicht haben, sollte nun auch Forge of Empires folgen. Im April gewinnt das Spiel den prestigeträchtigen Deutschen Computerspielpreis als “Bestes Browserspiel des Jahres“.
In March of this year, the company moved into a new, bigger office in Hamburg City South and started an in-house business center for start-ups and young entrepreneurs: the InnoHub! By this time, the company already had 350 employees in total.
 
The ''InnoGames Game Jam'' is the biggest event of its kind in Germany, with 130  participants in the company´s office. And before the end of the year, InnoGames added a new game to its portfolio with the big launch of Tribal Wars 2.
 
  
In 2015, InnoGames wants to accomplish even more and continue to conquer the mobile games market. The company has opened new office rooms in Dusseldorf and works towards this goal. The Forge of Empires iPad and iPhone apps have been followed by an app for Android devices, at the beginning of the year, and InnoGames intends to grow approximately the same number of employees as in 2014.
+
2014 war ein weiteres großartiges Jahr für InnoGames!
 +
Im März zieht die Firma von Hamburg-Harburg in ein neues, größeres Bürogebäude in der Hamburger City Süd. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt das Unternehmen insgesamt bereits 350 Mitarbeiter.
 +
Der ''InnoGames Game Jam'' in den eigenen Wänden bricht mit 130 Teilnehmern ebenfalls Rekorde und ist das größte vergleichbare Event seiner Art in Deutschland. Und kurz vor Jahresende wird mit dem heiß ersehnten Start von Tribal Wars 2, dem offiziellen Nachfolger des legendären Klassikers “Die Stämme”, ein weiteres Spiel zum wachsenden Portfolio von InnoGames hinzugefügt.
 +
 
 +
Auch für 2015 hat sich InnoGames viel vorgenommen, so soll der mobile Spielemarkt noch weiter erobert werden. Daran arbeiten auch die Mitarbeiter am neuen Standort in Düsseldorf. Den Forge of Empires Apps für iPad und iPhone folgte die App für Android Geräte. Auch die Mitarbeiterzahl soll in einer ähnlichen Größenordnung wie 2014 wachsen. Und es gibt auch wieder ein neues Spiel: Elvenar, ein Fantasy City Builder, startet im April!
  
  

Aktuelle Version vom 29. Mai 2015, 14:16 Uhr

Inno.png
Innogames minilogo.png
Die Stämme · The West · Grepolis 
Forge of Empires · Tribal Wars 2 


Unternehmensgeschichte

Die Geschichte von InnoGames aus Hamburg reicht bis ins Jahr 2003 zurück. Anfang dieses Jahres begannen die Brüder Eike und Hendrik Klindworth gemeinsam mit Michael Ziller, das Spiel „Die Stämme“ zu entwickeln. Dabei trieb sie die Idee an, ein Spiel zu schaffen, das sie selber gerne spielen würden und das über einen langen Zeitraum Spaß macht.
Was zunächst nur als Hobbyprojekt gedacht war, wuchs sehr viel schneller als erwartet. Nachdem das Spiel im Juni 2003 offiziell an den Start gegangen war, war die Spielerzahl Anfang 2004 bereits auf mehrere Tausend angewachsen, so dass eine zweite „Spielwelt“ gestartet werden musste. Das Spiel wurde kontinuierlich verbessert und erweitert und im Herbst 2005 erreichte es rund 50.000 Nutzer.


Vom Hobby zum Beruf

Da das Wachstum weiterhin schnell voranschritt, beschlossen die drei Firmengründer im Jahr 2005 hauptberuflich Browserspiele zu entwickeln und zu betreiben. Ende des Jahres wurde eine neue Version mit erheblichen visuellen Verbesserungen veröffentlicht. 2007 erfolgte dann die Gründung der InnoGames GmbH, um den Betrieb und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Spiels voranzutreiben. Seitdem hat sich das Wachstum des Unternehmens weiter beschleunigt und heute zählt InnoGames mit über 150 Millionen registrierten Spielern zu den größten Anbietern von Massive Multiplayer Online Games (MMOs) auf der Welt.
Aber nicht nur die Anzahl Nutzer ist gestiegen, auch das Unternehmen selber ist stark gewachsen: 350 Mitarbeiter aus über 30 Ländern arbeiten inzwischen in Vollzeit in der Hamburger Zentrale. Im Mai 2010 stieg der Investor Fidelity Growth Partners Europe (FGPE) mit einer Minderheitsbeteiligung bei InnoGames ein. Neben der finanziellen Unterstützung verschafft dies InnoGames auch Zugang zu einem internationalen Partnernetzwerk, um die weltweite Expansion des Spieleentwicklers zu fördern.


Vergangenheit und Gegenwart

2008 veröffentlicht InnoGames das zweite Spiel, The West. Es wird zum Browserspiel des Jahres gewählt und nebenbei für die beste Spielidee, das beste Gameplay und als bestes Rollenspiel ausgezeichnet. 2009 geht mit Grepolis das dritte selbst programmierte Spiel an den Start und schlägt ebenfalls sofort ein.

2012 ist das bis dahin erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte von InnoGames. Forge of Empires legt den erfolgreichsten Start eines Browserspiels weltweit hin – in den ersten sechs Monaten melden sich über 5 Millionen Spieler für das Spiel an. Das Unternehmen durchbricht die Grenze von 100 Millionen registrierten Spielern und wächst auf 250 Mitarbeiter an.

2013 liegt der Fokus von InnoGames auf der Entwicklung von Mobilen Apps. Während Grepolis und Die Stämme ihre ersten Apps für Android und iOS schon veröffentlicht haben, sollte nun auch Forge of Empires folgen. Im April gewinnt das Spiel den prestigeträchtigen Deutschen Computerspielpreis als “Bestes Browserspiel des Jahres“.

2014 war ein weiteres großartiges Jahr für InnoGames! Im März zieht die Firma von Hamburg-Harburg in ein neues, größeres Bürogebäude in der Hamburger City Süd. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt das Unternehmen insgesamt bereits 350 Mitarbeiter. Der InnoGames Game Jam in den eigenen Wänden bricht mit 130 Teilnehmern ebenfalls Rekorde und ist das größte vergleichbare Event seiner Art in Deutschland. Und kurz vor Jahresende wird mit dem heiß ersehnten Start von Tribal Wars 2, dem offiziellen Nachfolger des legendären Klassikers “Die Stämme”, ein weiteres Spiel zum wachsenden Portfolio von InnoGames hinzugefügt.

Auch für 2015 hat sich InnoGames viel vorgenommen, so soll der mobile Spielemarkt noch weiter erobert werden. Daran arbeiten auch die Mitarbeiter am neuen Standort in Düsseldorf. Den Forge of Empires Apps für iPad und iPhone folgte die App für Android Geräte. Auch die Mitarbeiterzahl soll in einer ähnlichen Größenordnung wie 2014 wachsen. Und es gibt auch wieder ein neues Spiel: Elvenar, ein Fantasy City Builder, startet im April!


Inno Banner.png


Erfahre mehr über unsere Spiele
Tribal Wars2 Forge of Empires Grepolis
The West Tribal Wars InnoGames